Artikel

Vandalismus an der Gedenktafel in Mössingen

13. Januar 2020

Gedenken an Jakob Stotz
Über dreißig Jahre wurde Jakob Stotz durch eine Gedenktafel geehrt, am nach ihm benannten Platz. Jetzt wurde die Tafel – kurz vor dem 87. Jahrestag des Generalstreiks – von Unbekannten zerstört. Wir erwarten von der Stadt Mössingen, die Tafel umgehend erneuern zu lassen – aber bitte nicht wieder aus Plastik. Jakob Stotz, …

... weiterlesen »

Nur weil ein paar erzkonservative Oberschwarzköpfe im Freistaat Bayern (…)

13. Januar 2020

Torheit
Nur weil ein paar erzkonservative Oberschwarzköpfe im Freistaat Bayern (…) erkannt haben wollen,
dass die VVN ,linksextremistisch‘ sei, nimmt man das in Berlin zum Anlass für den Entzug der Gemeinnützigkeit für die ganze Bundesrepublik.
Dieser willkürliche Verwaltungsentscheid einer Finanzbehörde trifft Antifaschisten, die bereitsind, mit dem Einsatz ihrer finanziellen
Mittel breiten Widerstand gegenerstarkten Faschismus und Nationalismus zu leisten.
So wird …

... weiterlesen »

„Was kann gemeinnütziger sein als Antifaschismus?“

9. Dezember 2019

Offener Brief an Olaf Scholz, Bundesminister der Finanzen
„Was kann gemeinnütziger sein als Antifaschismus?“
 Sehr geehrter Herr Minister Scholz,
diese Frage Esther Bejaranos, der 95-jährigen Auschwitz-Überlebenden und Ehrenvorsitzenden der VVN-BdA, stellen auch wir uns – und unsere Antwort ist eindeutig.
Worum geht es? Das Berliner Finanzamt erkennt die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten …

... weiterlesen »

Unser radelnder Reporter über ein widersprüchliches Jahrzehnt.

5. Dezember 2019

Der Jonas
Unser radelnder Reporter über ein widersprüchliches Jahrzehnt.
Kronprinz und Klabaustereule
Die Jahre 2010 bis 2019 sollen ein widersprüchliches Jahrzehnt gewesen
sein, „zwischen Terrorangst und Tinder“, geprägt von „wegweisenden Ereignissen“.
Analysiert die Deutsche Presse Agentur (dpa).
Die atemlose Helene von der schlagernden Verbindung soll dabei den gesamten „Zehnerjahren“ einen Wurm ins Ohr gesetzt haben. Hat sie ihnen nicht vielmehr, um …

... weiterlesen »

Solidaritätserklärung des Bündnisses »Gemeinsam Solidarisch gegen Rechts Reutlingen/Tübingen

27. November 2019

Solidaritätserklärung des Bündnisses »Gemeinsam Solidarisch gegen Rechts
Reutlingen/Tübingen« mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes
– Bund der AntifaschistInnen (VVN-BdA)
Schon im Namen trägt das Bündnis die Solidarität. Und zwar die
Solidarität mit all jenen, die gegen Rechts aktiv sind! Wie am 22.
November bekannt wurde, entzieht das Berliner Finanzamt der Vereinigung
der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschist*innen die
Gemeinnützigkeit …

... weiterlesen »

Zum Entzug des Status der Gemeinnützigkeit nach Steuerrecht für die VVN-BdA schrieb die Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano am Montag einen offenen Brief an den Bundesminister der Finanzen, Olaf Scholz:

27. November 2019

»Antifaschistische Arbeit bitter nötig«
Zum Entzug des Status der Gemeinnützigkeit nach Steuerrecht für die VVN-BdA schrieb die Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano am Montag einen offenen Brief an den Bundesminister der Finanzen, Olaf Scholz:
Seit 2008 bin ich die Ehrenvorsitzende der VVN-BdA, der gemeinnützigen Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten, gegründet 1947 von Überlebenden …

... weiterlesen »

Vera Friedländer gestorben

30. Oktober 2019

Wir trauern
Am 11. März 2019 sprach sie in Tübingen über ihre Erfahrungen                            
als Zwangsarbeiterin bei Salamander und über den Umgang der
Schuhfabrik und der Stadt Kornwestheim mit der
eigenen faschistischen Vergangenheit –
jetzt ist Vera Friedländer 91-jährig

in ihrer Heimatstadt Berlin gestorben.
https://www.jungewelt.de/artikel/365711.weil-sie-etwas-zu-sagen-hatte.html
https://tuebingen.vvn-bda.de

 

... weiterlesen »

Rassismus tötet!

11. Oktober 2019

„Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel.“

... weiterlesen »

Der 8. Mai 1945 ist Tag der Befreiung vom deutschen Faschismus

29. April 2019

08.MaiMittwoch, 08. Mai
antifaschistische Demonstration um 17 Uhr
Europaplatz Tübingen
Danach Kundgebung auf dem Holzmarkt
Der 8. Mai 1945 ist Tag der Befreiung vom deutschen Faschismus an der Macht.
Der deutsche Faschismus ist verantwortlich für das bisher größte Verbrechen der Menschheitsgeschichte: Im Besonderen die systematische Vernichtung der Jüdinnen und Juden Europas, der Sinti und Roma, sowie die massenhafte Ermordung …

... weiterlesen »

NSU Monologe Der Kampf der Hinterbliebenen um die Wahrheit

11. Februar 2019

NSU Monologe
Der Kampf der Hinterbliebenen um die Wahrheit Geride kalanlar?n gerçekler için sava??

Die NSU-Monologe erzählen von den jahrelangen Kämpfen dreier Familien der Opfer des NSU –
von Elif Kuba??k, Adile ?im?ek und ?smail Yozgat: von ihrem Mut, in der 1. Reihe eines
Trauermarschs zu stehen, von der Willensstärke, die Umbenennung einer Straße einzufordern
und vom Versuch, die eigene Erinnerung an den geliebten Menschen gegen die vermeintliche
Wahrheit der Behörden zu verteidigen.

Link zum Trailer

Die NSU-Monologe sind dokumentarisches, wortgetreues Theater, mal behutsam, mal fordernd,
mal wütend – roh und direkt liefern sie uns intime Einblicke in den Kampf der Angehörigen um
Wahrheit und sind in Zeiten des Erstarkens von der extrem Rechten an Aktualität kaum zu
überbieten.

Pressezitate
„Einfühlung und Distanz zugleich. Ein starkes Stück Theater. “
– Berliner Morgenpost

„Einfühlung als Waffe. Es kriecht einem unter die Haut. Empathischer Sog.“
– nachtkritik.de

„Subtil inszeniert und sehr aussagekräftig.“
– zitty

„Zutiefst persönlich und hoch politisch. (…) beleuchten auf neue Weise ein aktuelles Kapitel
deutscher Geschichte.“
-RBB Kulturradio

„Ein nachdenklich und auch wütend machendes Stück Wahrhaftigkeit.“
-RBB Inforadio

Link zum Erklärfilm

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten ·